Protokoll der Mitgliederversammlung vom 5.11 2016

Protokoll der Mitgliederversammlung – 5.11.2016

Beginn: 14:07
Anwesende: 74 Mitglieder

Begrüßung durch den Obmann

Tagesordnung:

Punkt 1:
Die Seewasserprüfung wurde durchgeführt Bakterien im Teichwasser Wasser (Lagune)– Nachkontrolle wurde gefordert! Brunnen Parz.171 und 270 sollen gespült werden.––

Punkt 2:
Grünschnitt wurde im Frühjahr organisiert – 234,- Euro – nicht genutzt – im nächsten Jahr wird es nicht mehr durchgeführt –
Einwand von Hrn. Aller – nichts in den Schaukästen ausgehängt –
Der Aushang wird vorgegeben und wird von Hrn. Aller kommenden Saison selbst durchgeführt.

Punkt 3:
Hr. Smetana: bzgl. Müllabfuhr – Bitte an alle die Mülltonnen auf den eigenen Grundstücken abzustellen damit die Müllabfuhr ungehindert durchfahren kann. Es wird auch die Schneeräumung behindert.

Punkt 4:
Geplante Absaugung 2017 Schlamm in den Teichen –
Es wurden Bilder der Absaugung mit Saugwagen gezeigt –
Bericht durch Hrn. DI. Böhm Ev. einmal an einem Punkt probieren und durch abtauchen kontrollieren ob es Sinn macht.
Über eine Ausschreibung ist die mehrheitliche Meinung der Mitglieder dafür, eine Schlammreinigung durch Fa. Böhm durchzuführen.
Nicht zu vergessen die Eigentümerin des Haiz See dazu zu befragen. Bäume auf der Vis a Vis Seite des Haiz See sollen geschnitten werden.

Punkt 5:
Kassenbericht vorgelesen durch Hrn. Laserer
Entlastung des Kassiers – einstimmig angenommen

Vorschlag Budget 2017 – vorgetragen durch Hrn. Smetana Beschluss im Vorstand am 18.11.2016 möglich
Fondkonto – vorgetragen durch Hrn. Smetana Entlastung des Fondkontos einstimmig angenommen

Punkt 6:
Fa. Haiderer hat an den Einfahrtsstraßen Schilder anbringen lassen – an den Einfahrten zu den Privatstrassen
Diskussion über den Winterdienst – Schneeräumung im EHZ –Insbesondere das Grundstück von Hrn. Peterka
Verrechnung über die IG ist nicht möglich
Das Wort geht an Hrn. Bürgermeister Kocevar:
Gemeinde muss eine Rechtssicherheit schaffen – Winterdienst wird von der Gemeinde mitgemacht – allerdings ohne Abmachung – keine rechtliche Grundlage – Grundeigentümer haftet persönlich bei Unfall.

Hr. Bürgermeister möchte Rechtssicherheit wenn die Gemeinde Haftung übernimmt – Winterdienst übernimmt – Gibt den Auftrag an Fa. Maschinenring – Vorschlag des Bürgermeisters ab sofort den Winterdienst übernimmt und dafür 15,- pro Haushalt verlang. – allerdings nicht über die Gemeinde sondern über die IG oder den Eigentümern –
Fragen: Wer hat alle Daten? , Wer kassiert die 15,- Euro?
Vorschlag von Hrn. Hochreiter: Fa. Haiderer übernimmt 2 Straßen – mit 2.000,- Euro –
Nachricht an Fa. Haiderer der Eigentümer ist.
Weiters Fa. Rainer 1000,- – und 1000,- ein bevollmächtigter der Haiz Straße
(wer auch immer das ist?)

Abstimmung:
a.) Über die Kanalgebühr – ist rechtlich nicht möglich
b.) Rechnung von Gemeinde an IG – IG weiter an die Anrainer Pächter und Eigentümer
c.) Fa. Haiderer beteiligt sich den Kosten für die Pächter der 3 Privatstraßen mit max. 3.500,-

Variante „C“ von den anwesenden Mitgliedern und Hrn., Bürgermeister angenommen.

Antrag von Fr. Mihalik (nicht anwesend) – vorgetragen durch Hrn. Aller.

Email verschicken in BCC !!!!!!!!!!
Ende: 15:53

Schriftführer Sabine Deimel EH Der Obmann Ernst Smetana

Posted in: